Mit diesem Album möchten wir verdeutlichen, dass unser Viertel mehr als nur eine Trabantenstadt in Reinickendorf ist. Es ist das Zuhause von unzähligen Pflanzen, Tieren und natürlich tausenden Menschen. Sicher gibt es nicht nur schönes zu sehen, doch Gegensätze braucht dieser Blog nun mal. 🙂 Viele der Fotos, wurden uns von unseren Lesern zum veröffentlichen zur Verfügung gestellt und da möchten wir uns herzlich für bedanken. Wir wünschen euch viel Spaß beim stöbern in diesem Album, weitere Fotos (über 20.000), findet ihr in unserem Archiv.

Kormorane am Seggeluchbecken, festgehalten vor ein paar Tagen. Den Fische hier wäre es sicher lieber, wenn diese Vögel Brot fressen würden. Daraus wird aber nichts.
Weitwinkelkamera ausgewählt, Handy einen Zentimeter über der Pfütze gehalten, abgedrückt und das Foto um 180° gedreht. So machen wir das, ganz ohne Nachbearbeitung.
Dieses Foto haben wir am Senftenberger Ring 87/89, mit Blickrichtung zum Atrium geschossen.
Wir werfen ein Blick in die Kreide-Pfütze und sagen dir wie der Tag wird… Er wird bunt. Das Foto haben wir in der Wesendorfer Straße geschossen.
Wir bedanken uns bei Kerstin, für das wunderschöne Foto, vom Sonnenuntergang am Seggeluchbecken. (29.9.2022)
25.9.2022 – Das heutige Foto haben wir morgens am Seggeluchbecken geschossen. Eigentlich wollten wir den Nebel bildlich einfangen, doch leider ist auf dem Foto nichts mehr zu erkennen.
26.9.2022 – Auch dieses mal bedanken wir uns bei Manu, für das Foto aus dem Eichhorster Weg. Es erreichte uns vor gut einer Woche.
25.9.2022 – Dieses Foto haben wir am Gehweg, vor dem Wohnhaus Senftenberger Ring 81-85 geschossen.
Wir bedanken uns bei Manu, für das wunderschöne Foto aus dem Eichhorster Weg, mit Blick auf die Gebäude am Senftenberger Ring/Calauer und Finsterwalder Straße.
Dieses Pfützen-Foto haben wir in der Quickborner Straße geschossen. Die obere Hälfte zeigt das Spiegelbild der Pfütze, wir haben es also um 180° gedreht.
Hoch oben im Norden Berlins, da findest du das Märkische Viertel. Einen Vorgeschmack gibt es auf unserer Internetseite. Das Foto wurde am Senftenberger Ring geschossen.
Dieses Foto haben wir, kurz vor einem Regenschauer, in der Treuenbrietzener Straße geschossen.
Dieses Foto haben wir morgens am Senftenberger Ring 87 geschossen (20.9.2022).
Dieses Foto haben wir am Senftenberger Ring 92 geschossen. Zu retten ist die Pflanze sicher nicht mehr, aber die Steine darunter sind schick.
Wir bedanken uns bei Mariusz für das Gewitter -Video aus dem Märkischen Viertel. Es erreichte uns gestern (9.9.2022).
Wir bedanken uns bei Mandy, für das schöne Foto aus dem Märkischen Viertel. Es wurde am 31.8.2022 geschossen.
Auch dieses Foto vom Seggeluchbecken, haben wir im Herbst 2016 geschossen.
Bald ist es wieder so weit, dann wird das Märkische Viertel noch bunter. Dieses Foto haben wir im Herbst 2016 geschossen.
Wir bedanken uns bei Laura, für das wunderschöne Foto aus dem Märkischen Viertel:

Ich wollte mir nur den Sonnenuntergang angucken und habe dabei gesehen das dort ein Heißluftballon fliegt. Ich wollte das sehr gerne mit euch teilen.Liebe Grüße

Im Klimawandel – Eine Abkühlung im Märkischen Viertel. Geschossen haben wir dieses erfrischende Foto, vor ein paar Tagen auf dem Sportplatz/im Stadion Finsterwalder Straße. Man muss sich eben zusammen mit dem Klima wandeln.
Wir bedanken uns bei Rainer, für dieses wunderschöne Foto aus dem Wilhelmsruher Damm. Geschossen natürlich in Richtung Dannenwalder Weg, Fernsehturm und Regenbogen.
Diese schöne Foto von Kiez im Visier, wurde im Jahr 2020 geschossen. Nun möchten wir es auch mal unter die Leute bringen.
Das Foto zeigt eine Nebelkrähe, vor dem ehemaligen Hotel am Seggeluchbecken. Geschossen wurde es von Kiez im Visier im Juli 2020.
Eine Nachricht vom Thomas Engel, mit einem extrem schönen Foto. Geschossen hat er das auf den Lübarser Feldern: Es gab ein Armageddon über dem Märkischen Viertel oder war es der Independence Day? (Foto von Mai 2020)
Da wird man sicher nicht gleich drauf kommen, deshalb hier die Erklärung. Das Foto haben wir durch einen Strohhalm hindurch geschossen. (8.7.2022)
Der Fotograf von Kiez im Visier hat uns mal wieder ein Foto zukommen lassen und das behalten wir ganz sicher nicht für uns. Geschossen wurde es am Senftenberger Ring 40B/40C.
Dieses Foto wurde am Senftenberger Ring Ost (Nähe der Hausnummer 36) geschossen. Wir bedanken uns bei Kiez im Visier.
Dieses Foto haben wir zwischen den beiden Gebäuden (Senftenberger Ring 37 und 39) hindurch, in Richtung Senftenberger Ring 10 und 18 (rotes Dach) geschossen. Gestanden haben wir zwischen 40C und C, falls es jemand ganz genau braucht.
Wir bedanken uns bei Yil, für dieses schöne Foto aus der Quickborner/Treuenbrietzener Straße und den Blick auf die Gebäude am Senftenberger Ring. Es erreichte uns via Instagram.
Dieses Foto vom Seggeluchbecken, haben wir dem Fotografen von Kiez im Visier zu verdanken. Das aktuellste Foto ist es nicht, das Datum lässt sich aber hier durch nichts wirklich ableiten, es darf aber gerne geraten werden.
Wir wohnen fast auf dem Land, hier bei uns im Märksichen Viertel. Ruhige Orte sind nur ein Katzensprung weit entfernt und das gibt es nicht überall in Berlin.
Als der Wilhelmsruher Damm zum Fluss wurde. Geschossen wurde das Foto, im Jahr 2019, kurz nach einem Unwetter.
Dein dieses Foto ist keine Fotomontage, aber wie und wo haben wir das nur geschossen? Als kleiner Tipp, es war am Senftenberger Ring.
Dieses Foto haben wir, vor rund drei Wochen, oben auf dem Müllberg geschossen. Ja wir benutzen selbst lieber diese Bezeichnung, aber wer es ganz genau wissen will: Lübarser Höhe
Wir stehen vor dem Senftenberger Ring 40B, mit dem Blick zu den neuen Wohnhäusern. Manche werden sich bestimmt wundern, aber tatsächlich sieht es hier leicht verändert aus.
Dieses Foto wurde am Dannenwalder Weg geschossen. Die Tüten dienen höchstwahrscheinlich der gewaltlosen Taubenabwehr.

Auf diesem Foto sehen wir keine Spinne, sondern eine „Radialantenne“ in der Quickborner Straße. Die tut keinem was und sieht zugleich lustig aus.
Er hat geschafft, was viele Gleitschirmflieger versuchen. Meistens sieht man sie am Berg stehen, ein paar Meter weit gleiten und ab und an auch etwas länger. Doch so hoch über dem Müllberg/Lübarser Höhe haben wir den noch nie fliegen sehen. Ok wir sind meist auch im Märkischen Viertel unterwegs, kann also gut sein das ihr da mehr Glück hattet in der Vergangenheit.
Auch wenn vielen der Baustil der neuen Gebäude am Senftenberger Ring Ost nur mit geschlossenen Augen gefällt, könnte dieses Foto für unser Viertel stehen. Denn zwischen dem vielen Grün und der beachtlichen Natur/Tierwelt, hier in Reinickendorf, stehen über 50 gewaltige Hochhäuser und eines davon ist sogar das längste zusammenhängende Wohnhaus in Deutschland.
Diese Wunderschöne Aufnahme, stammt von der Redakteurin Biene. Wir haben etwas an der Helligkeit und dem Kontrast gedreht, sonst ist es nicht bearbeitet worden.
Das Foto ist nicht aktuell, wir haben es aber heute in unserem Archiv gefunden und geschossen wurde es in der Quickborner Straße (vielleicht aber noch Senftenberger Ring), in Richtung Müllberg/Lübarser Höhe.
Junge Sonnenblumen und im Hintergrund das Märkische Viertel. Geschossen wurde das Foto in der Finsterwalder Straße.
Wir bedanken uns bei den Fotografen von Kiez im Visier, für das schöne Foto aus dem Dannenwalder Weg. Es erreichte uns zusammen, mit zweitausend weiteren interessanten Fotos, es werden also noch weitere folgen.

Dieses Foto wurde im Jahr 2020, während der Abrissarbeiten vom Hochhaus, im Märkischen Zentrum geschossen. Es erreichte uns via Facebook und wir sagen danke.
Der Pep für Schwung oder Elan wird aber eigentlich nur mit einem P geschrieben, macht aber fast jeder falsch. Ok, vielleicht ist auch die Droge gemeint, die wird aber soweit uns bekannt auch anders geschrieben. Geschossen wurde das Foto in der Finsterwalder Straße, in Richtung Waidmannslust.
Das Foto, aus der Finsterwalder Straße (wahrscheinlich 90), wurde noch vor der großen Modernisierung geschossen. Wir haben es vor kurzem im Archiv gefunden und teilen das sehr gerne hier bei uns.
Dieses Panorama, hoch oben über dem Dannenwalder Weg, haben weder wir noch Leser erstellt. Es wurde selbstständig von unserer künstlichen Intelligenz ausgewählt, bearbeitet und uns zum teilen vorgeschlagen. Die drei einzelnen dafür verwendeten Fotos, stammen von der treuen Leserin Christiane, wir sagen danke für das Bildmaterial.
Ja ok, wir haben etwas an den Farben und am Kontrast gedreht. Aber sonst ist dieses Foto unbearbeitet und wurde am Wilhelmsruher Damm geschossen. Aber welche Hausnummer war das noch mal?
Wir bedanken uns bei Burkhard, für diesen besonderen Schnappschuss. Geschossen wurde das Foto am Senftenberger Ring, in Richtung Heizkraftwerk Märkisches Viertel:

Der Elderstab im Märkischen Viertel… Schönen Abend noch.

Wir blicken auf das Ärztehaus, am Senftenberger Ring 5A und den sogenannten Langen Jammer dahinter. Für mehr Informationen zum Gebäude, klickt einfach auf den entsprechenden Link/Namen.
Wie bedanken uns bei Leserin Miroux für das wunderschöne Foto aus dem Senftenberger Ring:
Mein Mann hat dieses tolle Bild mit seiner Drohne geschossen und würden es gern mit anderen teilen.
Nein, das Foto (aus dem Wilhlemsruher Damm) haben wir nicht mit Hilfe einer Drohne (Quadrocopter) geschossen. Aber auf einem Baum sind wir auch nicht geklettert. Wer dort wohnt weiß wie wir das gemacht haben.
Der Sonnenuntergang im Märkischen Viertel, eingefangen von Christiane aus dem Dannenwalder Weg. Wir sagen danke und teilen das hier sehr gerne mit allen.
Dieses Pfützen-Foto haben wir in der Finsterwalder Straße geschossen. So ganz unbearbeitet ist es aber nicht, auch dieses mal haben wir es um 180° gedreht und eine Bildhälfte farblich nachbearbeitet.
Dieses Foto haben wir zu Silvester im Jahr 2012 geschossen. Wäre der Rauch nicht gewesen, blickten wir auf das Gebäude am Dannenwalder Weg 196 und ein paar aus der Tiefenseer Straße.
Nein da liegt keine riesige Glaskugel auf dem Dach und bearbeitet wurde das Foto auch nicht. Geschossen wurde es von Kiez im Visier, am Senftenberger Ring West, mithilfe einer „kleinen“ Glaskugel auf einer Haltevorrichtung.
Hierbei handelt es sich um ein unbearbeitetes Pfützen-Foto, welches wir nur einmal um 180° gedreht haben. Aber wo zum „Märker“ wurde das nur geschossen? Vielleicht erkennt es ja jemand.
Diese schmuddelige Aufnahme, wurde am Wilhelmsruher Damm 101 geschossen. Es gibt zwar schönere Ecken, doch solche gehören schließlich zum Märkischen Viertel. Es ist wie es ist
Die Natur schlägt zurück. Festgehalten (im Jahr 2019) von Kiez im Visier, auf der ehemaligen Tischgolf-Anlage am Freizeitpark Lübars
Dieses Foto haben wir heute (11.1.2022) zum frühen Abend am Dannenwalder Weg geschossen. So von der Seite, wirkt das Wohnhaus recht klein.
Abendrot im Märkischen Viertel. Fotografiert wurde das Foto am Dannenwalder Weg.
Ein unbearbeitetes Foto von Kiez im Visier, es wurde lediglich durch eine Glaskugel fotografiert und auf den Kopf gedreht.
fotos
Der Ausblick am Senftenberger Ring. Das Foto wurde am 25.12.2021 in Richtung Bettina-von-Arnim-Schule geschossen.
fotos
Wir präsentieren, Beeren im Schnee. Festgehalten wurde das Foto vor gut einer Woche, in der Finsterwalder Straße.
Da es in letzter Zeit fast jeden Tag regnet, bekommen wir auch vermehrt Pfützen-Fotos aufgetischt. Wie dieses hier, aus dem Senftenberger Ring 40F/42B.
Weihnachtsbaum im/auf dem Mittelfeldbecken. Entstanden ist das Foto im tiefen Winter nach Weihnachten. Da war also keiner so verschwenderisch und hat den Baum vorzeitig entsorgt.
So im Vergleich zum Schnee sieht die Fassade nicht mehr wirklich weiß aus. Geschossen haben wir das Foto vor ein paar Tagen, am Senftenberger Ring 40 A/B.
Die Fotos für die Collage, sind nicht aktuell sondern schon vor ein paar Jahren entstanden. Wir bedanken uns fürs zusenden und wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit, eure MV Redaktion.
Ganz oben in Berlin, im Märkischen Viertel und ganz weit oben am Dannenwalder Weg, mit Blick auf die Gebäude am Wilhelmsruher Damm. Geschossen haben wir das Foto in der vorherigen Woche, am 4.12.2021
Das Foto ist nicht aktuell, sondern wurde vor ein paar Jahren am Senftenberger Ring geschossen.
Wir blicken aus einem Fenster, am Wilhelmsruher Damm 99. Geschossen wurde das Foto im Jahr 2012, kurz vor der großen Modernisierung der Wohnhausgruppe 910.
Schattenspiel am Hochhaus – Wir bedanken uns bei Kiez im Visier, für das schöne Foto aus dem Senftenberger Ring.
Ein aktuelles (12.11.2021) Foto aus dem Senftenberger Ring, mit Blick auf den Müllberg (Lübarser Höhe) und im Hintergrund den Berg am Arkenberger Baggersee. 
Ja das Foto haben wir etwas nachbearbeitet, ganz so grau sind unsere Aussichten dann doch nicht im Märkischen Viertel. Ok die Aussicht ist jetzt auch auf dem Foto recht Farbenfroh, das Wohnhaus weniger.
Nein das sind nicht die Niagarafälle 😂 sondern der Brunnen am Fontanehaus. Nach dem Umbau des Zentrums bleibt dieser erhalten, also laut Plandokumenten.

Foto: Seggeluchbecken mit Blick auf das ehemalige Hotel Rheinsberg am See (Finsterwalder Straße)
Mal ein etwas anderer Blickwinkel, trotzdem erkennt man eigentlich wo wir das geschossen haben. Auf jeden Fall hier im Märkischen Viertel.

Na wer wünscht es sich zurück? Märkisches Zentrum könnte man das nicht vielleicht sanieren? Diesen Ort werden ganz sicher so einige eingefleischte MVer kennen. Das Foto wurde im letzten Jahr, im alten Kino im Märkischen Zentrum geschossen: Hier habe ich noch ein schönes Foto für Euch. Das Kino gibt es noch immer.
Der Spielplatz wird zum Planschbecken. Das Foto wurde vor ein paar Jahren, in der Finsterwalder Straße geschossen und würde sich trotzdem darüber freuen von euch angesehen zu werden.
Wir blicken auf den Langen Jammer (das längste zusammenhängende Wohngebäude Deutschlands), am Wilhelmsruher Damm. Das Foto erreichte uns am 1.1.2021, dass war ein schöner Sonnenuntergang an dem Tag.

Im Märkischen Viertel gibt es riesige Blumentöpfe. Wie dieser hier, am Senftenberger Ring, aber Blumen wurden hier nicht gepflanzt, sondern Bäume.
Das Foto zeigt das Wohnhaus in der Finsterwalder Straße 98 und den Mond. Er versteckt sich etwas im Tageslicht, doch wirklich gelungen ist es ihm nicht.
Ein Stimmungsvolles Foto vom Mittelfeldbecken, geschossen vom Fotografen Thomas. Gegen das Licht fotografieren ist schon was feines.
Eins der wenigen Gebäude, im Märkischen Viertel, das bei der Modernisierung vergessen/nicht berücksichtigt wurde. Das Foto haben wir ab der Einmündung Wilhelmsruher Damm/Königshorster Staße geschossen.

Dieses Foto haben wir direkt vor dem Geschäft nah und gut, am Eichhorster Weg geschossen. Hinter der Kamera die Hausnummer 32 und davor die strahlende Sonne. Auch

Nein wir haben den Bus nicht mehr gekriegt 🤪 Der schöne Ausblick, auf den Senftenberger Ring, war das Warten aber wert.
Hoch oben im Märkischen Viertel. Genau gesagt über dem Dannenwalder Weg, mit Blick auf die Gebäude der Treuenbrietzener Straße und Wilhelmsruher Damm.
Nanu, wo haben wir das nur geschossen? Ok wir verraten es natürlich. Am Wiedehopfweg und der ist gegenüber der Treuenbrietzener Straße 29/31.
Blick aus dem Gebäude am Wilhelmsruher Damm 101, in Richtung Treuenbrietzener Straße
Durch die Umbauarbeiten vom Märkischen Zentrum, ist der beliebte Brunnen am Fontaneplatz, zum Glück nicht betroffen. Diesen wird man also auch vor dem Eingang des neuen Einkaufcenters noch antreffen. 🤗
Dieses sensationelle Handy-Foto, haben wir der Moni aus dem Senftenberger Ring zu verdanken. Unglaublich wie gut diese kleinen Dinger mittlerweile Fotos machen. Wir blicken auf ein Gebäude der Treuenbrietzener Straße 27 und dahinter die Quickborner Straße 69 und 71.
Der Blick aus dem Dannenwalder Weg 190, auf die Wohnhäuser der Tiefenseer Straße und Wilhelmsruher Damm.
Sogar der Vogel merkt, dass der „beschissen“ parkt (siehe Windschutzscheibe). 😂 Das Foto stammt aus dem Senftenberger Ring.
„Natürliches“ Schattenspiel am Senftenberger Ring. Wir bedanken uns bei Moni, für den Schnappschuss vom 18.9.2021
Der Blick auf das Pflegeheim am Senftenberger Ring und den gewaltigen Wohnhäusern am Wilhelmsruher Damm und Dannenwalder Weg.
Bestimmt werden sich noch manche an das alte Bowling Center, am Zerpenschleuser Ring erinnern. Das Foto stammt aus dem Jahr 2020 und wurde vom Fotografen Thomas geschossen.
Auch dieses schöne Foto, aus der Quickborner Straße, wurde vom Fotografen Aztek geschossen. Vielen lieben Dank dafür.
Ein beeindruckendes Foto, aus der Quickborner Straße, mit Blick auf unser Märkisches Viertel. Wahrscheinlich wurde es von einer der höchsten Leitern Berlins geschossen. 😂 Wir bedanken uns beim Fotografen Aztek.
Unterwegs am Wilhelmsruher Damm 177 mit Blick auf die Wohnhäuser am Eichhorster Weg.
Hier haben wir ein Foto aus dem Dannenwalder Weg 176. Geschossen haben wir es erst vor ein paar Wochen.
Schon im Jahr 2014, haben wir schöne Fotos geschossen. Wie es dieses hier, aus der Finsterwalder Straße beweist.

Ganz weit oben, am Senftenberger Ring Ost, mit Blick auf die neuen Wohnhäuser.
Unzählige Parkplätze am Wilhelmsruher Damm. Rechts im Bild, ein Stückchen vom Wohnhaus in der Finsterwalder Straße.
Auch dieses interessante Foto , aus der Quickborner Straße, wurde genau so geschossen. Es handelt sich also nicht um eine Fotomontage. Wir bedanken uns mal wieder, beim fleißigen Fotografen Thomas.
Der Sonnenuntergang über dem Märkischen Viertel. Festgehalten am Dannenwalder Weg, von Leserin Christiane. Wir sagen danke.
Ein Blick von der Treuenbrietzener Straße aus, durch die Hochhaus-Gasse am Senftenberger Ring, auf das Heizkraftwerk Märkisches Viertel.
Das Märkische Viertel in einer Glaskugel. Auch dieses Foto ist echt und unbearbeitet, lediglich auf den Kopf gestellt. Es wurde vom Fotografen Thomas, wie gesagt durch eine Glaskugel geschossen.
Ein Blick durch das verregnete Fenster kann sich trotzdem lohnen. Beweist das Foto von unserer Redakteurin Biene. Im Hintergrund sieht man die Gebäude am Senftenberger Ring West.
Ist die Wandbemalung eigentlich bis heute erhalten geblieben? Das Foto haben wir, jedenfalls im Jahr 2018, am Spielplatz Wolkenhain geschossen. Das ist der Spielplatz im Park nördlich vom Seggeluchbecken (nähe Finsterwalder Straße).
Spielgelegenheit in der Tiefenseer Straße. Mal sehen was nach der großen Umgestaltung noch von übrig ist.
Das Foto ist echt und unbearbeitet, lediglich auf den Kopf gestellt. Es wurde, vom Fotografen Thomas, durch eine Glaskugel geschossen.
Hochausfreunde würden jetzt vielleicht sagen, das sei ein gut getroffenes Foto. Auf manch anderen, wirkt dieser Ausblick wohl ehr verstörend. Das Foto stammt aus dem Jahr 2013.
Wir blicken auf die ehemalige Ladenzeile am Senftenberger Ring Ost. Wirklich viel Los ist hier bis heute nicht, den Kiosk und das Lokal Trabandt gibt es hier aber immer noch.
Foto aus dem Senftenberger Ring Nordost – Es erreichte uns vor einer ganzen Weile via Facebook.
Im August 2020 entdeckte der Leser Hunter, auf einer seiner Zeitrafferaufnahmen, eine Sternschnuppe über dem Märkischen Viertel. Wir bedanken uns für das interessante Video aus der Quickborner Straße.
Wir blicken auf den Wilhelmsruher Damm 97,99,101 und Dannenwalder Weg 196. Geschossen haben wir das schöne Foto, im Juli 2021 vom Wilhelmsruher Damm 100 aus.
Wunderschöne Wolkenformation über dem Märkischen Viertel. Festgehalten vom Leser Sascha, wir sagen danke.
Sitzgelegenheiten wischen Theodor Quartier und Senftenberger Ring. Ja das ist uns erst jetzt aufgefallen. 😂
Ein Foto, aufgenommen wischen der Finsterwalder Straße und dem Senftenberger Ring. Dieses mal war es nicht der Thomas, sondern wir.
Ein Foto vom Thomas, es folgt seine Nachricht dazu:
Die habe ich gestern in der Quickborner Straße, in der Nähe von Action und DM entdeckt, stehen lassen und für die Ewigkeit als merkwürdigen Fund festgehalten. Viel Spaß!
Dieses Foto wurde vom Fotografen Thomas, im Jahr 2015, auf dem Parkhaus (Märkische Zeile) geschossen. Wir haben die Farben etwas aufgefrischt.
Die selben Sonnenblumen haben wir erst letztens hier abgelichtet und dieses mal sind wir etwas näher dran. Geschossen haben wir das Foto zwischen dem Dannenwalder Weg 176 und 178.
Hier haben wir über eine kleine Hecke, am Wilhlemsruher Damm geschaut. Wir blicken auf den großen Parkplatz, an den Hausnummern 97,99 und 101. Das Gebäude geradezu ist das in der Tiefenseer Straße 2 und 4.
Ein Schild in der Quickborner Straße, direkt vor dem Eingangsbereich vom Freizeitpark Lübars.
Ohne der Weitwinkelaufnahme, hätten wir nur ein Bruchteil vom gewaltigen Wohnhaus am Dannenwalder Weg 174/176/178 auf das Foto bekommen. Geschossen haben wir das erst vor ein paar Tagen.
Der längst totgesagte Fußball- Basketballplatz am Dannenwalder Weg 176/176. Laut Gerüchten, sollte hier ein Wohnhaus gebaut werden, doch nach Instandsetzung der Umzäunung wird klar, da ist nichts dran. Der Platz wird auch nicht komplett entfernt, wie vermutet.
Irgendwer hat Sonnenblumen im Märkischen Viertel verteilt. Jedenfalls scheint es fast so, die findet man seit kurzem hier überall. Vielleicht sind sie uns vorher nur nicht aufgefallen, man darf uns gerne aufklären. Das Foto haben wir am Dannenwalder Weg 176/178 geschossen.
Es ist unklar, ob es diese „Seilbrücke“ nach dem großen Umbau erhalten bleibt. Falls nicht, kann man ja noch mal runter gehen und die letzte Zeit genießen. 😀 Geschossen haben wir das Foto in der Tiefenseer Straße.
Einer der ehemaligen Grillplätze, unten am Müllberg/Lübarser Höhe. Wir bedanken uns beim Thomas, für das Foto.

Hier haben wir ein Foto aus dem Senftenberger Ring 26, mit Blick auf den Hof der Treuenbrietzener Straße 9. Falls sich jemand nun fragt, was da unten gebaut wird, klickt dazu einfach hier.
Hier ein schönes Foto aus der Tiefenseer Straße und vor uns, einen der vielen „selfmade“ Parkplätze im Märkischen Viertel.😁
Nein das ist nicht die Deutschlandfahne, sondern ein ganz normales Foto vom MärkischenViertel. Nur eben auf dem Kopf gestellt. 🙃 Das Foto erreichte uns im Jahr 2020, via Facebook. Wir bedanken uns beim Fotografen und bitten um Entschuldigung, denn wir haben das etwas nachbearbeitet, bzw. am Kontrast und der Sättigung gedreht.
Hochhausschlucht, mit Blick auf den Dannenwalder Weg. Festgehalten oben in der Hausnummer 174
Leb wohl du guter alter Wu-Tang-Platz (am CVJM) in der Tiefenseer Straße. Laut Plandokumenten, vom anstehenden Umbau der Außenanlagen, wird von dem Basketballplatz nichts mehr übrig bleiben und Platz für neues geschaffen. Informationen zum Umbau findet ihr hier.
Rückblick ins Jahr 2006. Geschossen haben wir das Foto, vor 15 Jahren, auf dem Parkhaus Märkische Zeile. Etwas nachbearbeitet haben wir es auch noch.
Trockenzeit im Märkischen Viertel – Es war lange viel zu trocken im MV, nur die Fontaine im Seggeluchbecken sorgte für etwas Luftfeuchtigkeit. 😂
Ein DHL Fahrzeug in der Finsterwalder Straße 88 und frecher Weise parkt es hier direkt vor der Haustür. 😂 Na wenn das unser MVer Abschleppdienst bemerkt. Wäre nicht das erste mal das uns ein Abtransport solcher Lieferwagen gemeldet wird. Aber wo sollen die eigentlich auch sonst stehen?
Ein Schnappschuss aus dem Jahr 2014, geschossen von unserem Thomas, am ehemaligen Hotel Rheinsberg.
Moment mal, wann wurde dieses Foto, aus dem Senftenberger Ring Nord, nur geschossen? Von wem wissen wir, dass war „damals“ der Thomas. Trotzdem schmeißen wir die Frage mal in die Runde, quizen macht doch Spaß 😄
Der Hof zwischen den Wohnhausern der Finsterwalder Straße 72 und 102. Auch nach der großen Umgestaltung der Außenanlagen, wird dieser sich nicht wirklich verändert haben. Jedenfalls haben wir den Bereich in den Plandokumenten nicht gefunden.
Die großen Bänke, an der Kreuzung Wilhelmsruher Damm/Finsterwalder Straße. Geschossen wurde das Foto, also fast schon in Wittenau, von unserem Fotografen Thomas, vielen lieben Dank dafür.
Dieses Foto wurde fast schon in Wittenau geschossen und erreichte uns vor ein paar Jahren via Facebook. Die Projektion war teil des Illuminationsfestes „Berlin leuchtet“. Auch wenn es länger her ist, sagen wir noch mal recht herzlichen Dank.
Ein Foto vom 23 Oktober 2013, nachdem das erste mal der Geldautomat der Postbank gesprengt wurde. Dies wiederholte sich acht Jahre später, am 2. Juni 2021. Einen Beitrag dazu findet ihr hier.
Ein wunderschönes Foto vom Benjamin, vielen lieben Dank auch für die Nachricht: Mit ein bisschen Fantasie ein Schwarz Rot Gold Himmel 🇩🇪
Bussard auf einem Dach am Dannenwalder Weg. Das Leser-Foto erreichte uns bereits vor einer Weile, trotz möchten wir noch mal herzlich danke sagen.
Das Theodor Quartier, am Senftenberger Ring, ein Viertel im Viertel. 😀 Geschossen wurde auch dieses Foto vom Fotografen Thomas, vielen lieben Dank dafür.
Das waren Zeiten. Wir blicken auf die Kreuzung Wilhelmsruher Damm/Treuenbrietzener Straße. Geschossen wurde das Foto vom Fotografen Thomas, im Jahr 2013.
Das degewo Gebäude ist, mit seinen 19 (mit Aufzug-Motorraum 20) Etagen, der höchste Block im Märkischen Viertel. Noch, denn wenn das Hochhaus im Märkischen Zentrum fertig ist, sieht das ganze anders aus. Geschossen wurde das Foto vom Fotografen Thomas geschossen, wir sagen herzlichen Dank.
Diese Aufnahme, ist Abends am Dannenwalder Weg entstanden. Wir blicken auf die Hausnummer 172
Das Fontane-Haus, im Märkischen Zentrum.
Auch das heutige Foto wurde vom Fotografen Thomas geschossen. Höchstwahrscheinlich ist dies die Rückseite der Mauer, am Parkplatz, in der Königshorster Straße. Auf dem Gelände des Thomas Mann Gymnasiums.
Eine Aufnahme aus dem Märkischen Zentrum (Brunnen am Fontane-Haus), aus einem selten gewählten Blickwinkel. Wir bedanken uns beim Thomas, für den interessanten Schnappschuss.
Kein seltenes Bild am/nach dem Wochenende, im Märksichen Viertel. Wir wollen uns gar nicht drüber aufregen, wir waren alle mal Jung 🙂 Das Foto erreichte uns vor einer Weile über unsere Facebook-Seite.
Wir bedanken uns beim Thomas, für das Foto aus dem Eichhorster Weg. Es wurde natürlich etwas bearbeitet, so grau ist es im Märkischen viertel dann doch nicht.
Nachts im Märkischen Viertel – Ein Leser-Foto aus der Finsterwalder Straße
Ein traumhaftes Silvester Foto, geschossen von einem unserer Facebook-Leser.
Hochwasser im Park am Seggeluchbecken, in der Nähe vom Senftenberger RIng
Na wer kennt den noch? Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 2014 und wurde an der Kreuzung Wilhelmsruher Damm/Treuenbrietzener Straße gemacht.
Eine Katze auf dem Grundstück der Bettina-von-Arnim-Schule
Das Foto stammt vom Fotografen Thomas und wurde am Senftenberger Ring geschossen
Nein das ist kein Springbrunnen, sondern ein Rohrbruch – Das Leser-Foto erreichte uns vor einigen Jahren. Geschossen wurde es zur Zeit der Modernisierung (2014) in der Treuenbrietzener Straße.
Umzug auf dem Wilhelmsruher Damm / Aus dem Jahr 2016
Zur Zeit als es das Wiesenfest, in der Finsterwalder/Calauer Straße, noch gegeben hat.
Ein Foto aus der Treuenbrietzener Straße 7. Nach dem großen Umbau der Außenanlagen, sieht dieser Bereich komplett anders aus. Hier entsteht ein großer Aufenthaltsbereich (Terrasse). Siehe Beitrag
Einer der vielen „Kaugummiautomaten“ von damals, zu verschiedenen Zeitpunkten. Gibt es heute eigentlich noch welche, hier im Märkischen Viertel?
Eine Demonstration in Wittenau. Geschossen wurde das Foto am 13.7.2013. An diesem Tag gab es einige Demos/Gegendemos in Berlin, vielleicht weiß ja jemand welche Partei/Interessengruppe das auf dem Foto war.
Abendrot am Wilhelmsruher Damm/Senftenberger Ring.
Der Sonnenuntergang im Märkischen Viertel. Wir haben es vor einiger Zeit zugeschickt bekommen.
Nachts an der Einmündung Finsterwalder/Steinkirchener Straße
Ein filmreifer Ausblick, geschossen auf dem Parkhaus der Märkischen Zeile.

Der Flugverkehr, des Berliner Flughafens Tegel, wurde mittlerweile eingestellt und ob das jetzt gut oder schlecht ist, kann jeder für sich entscheiden. Uns bleiben jedenfalls die Erinnerungen und Fotos wie diese hier.

Regenbogen im MV. Das Foto haben wir am Seggeluchbecken geschossen.
Schaumparty am Fontane-Haus. Wie es zu dem schaumigen Spaßbad gekommen ist wissen wir leider nicht, wir haben das Foto von einiger Zeit zugeschickt bekommen.
Der beliebte Brunnen im Märkischen Zentrum. Es gibt wahrscheinlich niemanden, im Märkischen Viertel, der/die hier noch nicht gesessen hat. Es sei denn man ist erst in diesem Jahr hergezogen. Denn mittlerweile ist der Brunnen Geschichte und kommt leider auch nicht wieder zurück.
Super, der Mond. 😂 Oder wie die großen Medien sagen:,, Der Super-Mond.“ Bei unseren Fotos sprechen wir einfach vom Mond über dem Märkischen Viertel. Dieses Foto ist bereits etwas älter, also nicht von heute Nacht.
Dieses Foto wurde nicht digital, sondern ganz analog mithilfe des Fensterbretts gespiegelt. Laut der Leserin die uns das Foto zugeschickt hat. Vielen lieben Dank dafür.
Veranstaltung am Fontane-Haus. Mit auf dem Foto ist Frank Balzer, Bezirksbürgermeister des Bezirks Reinickendorf.
Die alte Tisch-Golf-Anlage, in der Quickborner Straße unten am Müllberg (Lübarser Höhe). Die gibt es mittlerweile nicht mehr, trotzdem möchten wir dran erinnern und das Foto bei uns unterbringen. Sehr viele aus unserem Viertel, werden als Kind mal hier gewesen sein.
Hochwasser im Märkischen Viertel – Der Grund war ein starkes Unwetter vor ein paar Jahren. Geschossen wurde das Foto am Wilhelmsruher Damm.
Sonnenaufgang im Märkischen Viertel – Der Blick nach Osten, auf die Hügelkette Arkenberge und die Windkraftanlagen dahinter. Das Foto haben wir vor ein paar Jahren via Facebook erhalten.
Die alte Holzburg in der Treuenbrietzener Straße. Heute sieht es hier mittlerweile anders aus, siehe unser 360° Panorama.
Nebel im Märkischen Viertel
Ein Foto aus dem Märkischen Zentrum. Thomas Mann Gymnasium
Gasse in der Königshorster Straße
Wasserrohrbruch am Senftenberger Ring. Festgehalten im Jahr 2020.
Die kleine Insel im Seggeluchbecken. Eine Einstellung, die wir ohne dem lieben Thomas nicht hätten ablichten können.
Wir bedanken uns beim Thomas, für die Luftaufnahme aus dem Senftenberger Ring.
Das Foto haben wir am Dannenwalder Weg geschossen.
Riesiger Tornado im Märkischen Viertel. Wäre interessant, aber hier handelt es sich nur um eine merkwürdige Wolke, am Dannenwalder Weg.
Dieses Foto sendete uns der Leser Sven im Jahr 2014. Geschossen wurde es in der Quickborner Straße.
Spiegelung im DHL Auto
Gewitter im Märkischen Viertel
Rauchschwaden über dem Märkischen Viertel
Weihnachten 2018 im ehemaligen Märkischen Zentrum.
Ein Foto aus dem Eichhorster Weg. 🙂
Das Foto, haben wir gerade eben, am Senftenberger Ring geschossen. 
Abendrot im Märkischen Viertel
Sturm „Xavier“ am 5. Oktober im Jahr 2017
Silvester 2017 in der Finsterwalder Straße
ADAC Hubschrauber über den Dächern vom Märkischen viertel
Silvester 2018, beziehungsweise was davon übrig ist.
Lokomotive im Märkischen Viertel – Ja, auch Leser-Fotos passen in dieses Album und wenn sie so schön wie dieses hier sind, ist es ein Muss. Fotografiert wurde das ganze vor wenigen Tagen, am WIlhelmsruher Damm (ehemaliger Grenzstreifen). Weitere Infos zum Zug und Fahrtzeiten findet ihr hier: http://berliner-eisenbahnfreunde.de/heidekrautbahn-museum/
Ein bekanntes Motiv, nur wurde es dieses mal, während der Modernisierung abgelichtet. Entstanden ist das Foto, natürlich am Seggeluchbecken, neben der Finsterwalder Brücke.
Wir konnten es einfach nicht lassen und haben mal wieder zur Kamera gegriffen. Das Ergebnis, eine spektakuläre Aufnahme aus der Quickborner Straße. Wir wünschen euch einen zauberhaften Abend, eure MV Redaktion.
In der Treuenbrietzener Straße 15, kurz vor der Wesendorfer Straße.
Die Insel in der Pfütze.😄 Ein Foto aus der Finsterwalder Straße.
Nach der nächtlichen Party, auf einem Spielplatz, am Wilhelmsruher Damm… Kann es auch anders aussehen, wenn man den Müll entsorgt. Das haben wir dann übernommen, gern geschehen. 😃
122 Bus am Senftenberger Ring Nordost.
Herbstliche Farben im Märkischen Viertel
Das ehemalige Hotel Rheinsberg am See (Seggeluchbecken/Finsterwalder Straße).
Hund auf dem Hof der Finsterwalder Straße 72 bis 102.
Gitter am Senftenberger Ring
Das Foto haben wir am Senftenberger Ring geschossen.
Foto: Senftenberger Ring Nordost
Dies war keine Explosion, sondern die Vorbereitungen für einen Auftritt von Rammstein.
fotos
So schön kann die Platte sein 🙂
Hier kommt ein Abend-Gruß aus der Quickborner Straße. Wir melden uns zurück, sobald es wieder etwas spannendes zu berichten gibt.
Wohntürme am Dammenwalder Weg

Ein Foto aus der Quickborner Straße mit euch. Falls einer der Balkone, oder der Sonnenschirm sich durch das Foto gestört fühlt, einfach bescheid geben und wir kümmern uns drum. 😅 Wir könnten ihn ja unkenntlich machen, oder Schlimmeres
 🙂 Das Foto haben wir am Senftenberger Ring Südwest geschossen.
Unzählige Fenster eines Gebäudes in der Treuenbrietzener Straße
Lichtspiel am Seggeluchbecken – degewo Block
Zwischen dem Senftenberger Ring 48B und 48C. Der Teddybär hat da wohl nur ein Nickerchen gemacht, ansprechbar war er nicht wirklich.
Gegensätze ziehen sich an. Ein Foto aus dem Jahr 2016
Das Foto haben wir an der Einmündung Wilhelmsruher Damm/Königshorster Straße geschossen.
Nebelkrähen am Seggeluchbecken
Veranstaltung am Stadtplatz, geschossen im Jahr 2014
Nichts als Beton und trotzdem bunt.😀 Das Foto haben wir, natürlich am Senftenberger Ring (Märkische Zeile Berlin) geschossen.
Unwetter im Anmarsch. Das Foto stammt aus dem Jahr 2016
Regen in Wittenau. Geschossen wurde das Foto natürlich, direkt am S Bahnhof.
Ein Foto aus dem Märkischen Zentrum, direkt am Eingang/Wilhelmsruher Damm.
Wir wünschen einen schönen Nachmittag und frühen Feierabend. Habt euch alle lieb 😁😘 falls irgendwie möglich. Das Foto haben wir heute, am Senftenberger Ring West geschossen.
Grünes Seggeluchbecken – Was für leuchtene Farben 🤪 ist das jetzt normal, oder nicht? Wir sind da nicht so die Wasser-Experten
Ein Foto vom Thomas. Vielen Dank für die interessante Aufnahme aus dem Senftenberger Ring: Groß ist klein und Klein ist groß! Was hat das schon zu bedeuten!
Der Komet Neowise besuchte uns im Juli 2020. Dieses Foto erreichte uns über unsere Facebook-Seite
Das Märkische Viertel bei Nacht – Geschossen wurden die schönen Fotos vom Alexander. Wir danken vielmals.
Kreuzung Wilhelmsruher Damm/Treuenbrietzener Straße geschossen.
Wohnungsbrand am Wilhelmsruher Damm
Das Märkische Viertel aus der Luft – Hier kommt das Nächste Foto, von unserem Höhenflug mit Hunter (hier geht es zu seinem Insta-Profil: https://instagram.com/hunternash87), Drohnenpilot aus dem Märkischen Viertel. Die Aufnahmen sind für ein Video, welches ihr am Ende natürlich zu sehen bekommt. 🙂 Wir bedanken uns beim Center Management, für die Überflug-/ Drehgenehmigung über dem Märkischen Zentrum.
Parkweg, zum Mittelfeldbecken, am Senftenberger Ring.
Das Märkische Viertel bei Nacht – Geschossen wurden die schönen Fotos vom Alexander. Wir danken vielmals.
Blitz über dem Märkischen Viertel
Ein Foto vom Senftenberger Ring.
Regen im Märkischen Viertel/Senftenberger Ring
Silvester-Foto aus dem Märkischen Viertel/Treuenbrietzener Straße.
Sturm „Xavier“ am 5. Oktober im Jahr 2017
Zwischen Treuenbrietzener Straße, Wilhelmsruher Damm und Senftenberger Ring.

Von Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.