Klickt auf auf Grafik, oder folgendem Link und ihr gelangt zu den Plänen der anstehenden Umbauarbeiten.

Wir haben uns mal die Mühe gemacht und ein paar Details zu den Umbauarbeiten, zwischen den Wohnhäusern, der Quickborner Straße, Treuenbrietzener Straße und dem Senftenberger Ring, zusammengefasst. Hier befinden sich heute abgesenkte Grünflächen und 1,70 hohe Steinwälle, die über Rampen und Treppen erreichbar sind. Zukünftig wird hier ein barrierefreier Zugang gewährleistet und die Spielflächen, die zur Zeit kaum noch Spielgeräte aufweisen, komplett neugestaltet. Es entsteht eine neue Wegeverbindung, Erholungsraum, Spielbereich für Kinder und Jugendliche (7-14 Jahre), inklusive Kleinkindspielbereich, Bewegungsangebote für Jugendliche/Erwachsene und neben einen Aufenthaltsbereich noch einiges mehr.

Künstlerische Darstellung der Umgestaltung der Außenanlage. Unter folgendem Link findet ihr Pläne zu den anstehenden Umbauarbeiten.

Auf Grund der vielen Hundebesitzer hier und der Möglichkeit so zukünftige Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen, ist an den Grünflächen in der Treuenbrietzener Straße, mit einem Hundeausführbereich zu rechnen. Der Grünraum wird mit Hilfe, des altbaumbestandes von Silber-Ahornen, zu einer neuen Waldschlucht umstrukturiert und die Bepflanzung in der Treuenbrietzener Straße, mit verschiedenen Laubgehölzen ergänzt.
Die Treppen- und Rampenanlagen, die durch den Bewegungs- und Spielraum führen, werden zurückgebaut und die vorhandene Steinwälle zu barrierefreien Zugängen umgebaut.

Ebenso auf dem Plan stehen Netzsitze, Trampoline, ein 30 Meter langes Kletter- und Seilspielgerät im mittleren Bereich und eine sogenannte Wasserschlucht. Dafür wird eine wird eine neue Treppenanlage angelegt und mit dem vorhandenen Weg verbunden. Gemeint ist also ein Wasserspielplatz, welcher als Spielbereich für Kinder und Jugendliche (von 7 bis 14 Jahren) dient. Alle Spielgeräte sind farblich auf das Thema Wasser abgestimmt und am Übergang zur sogenannten Felsenschlucht, wird ein thematisches Graffiti die Bestandsmauer verzieren.

Wir bedanken uns bei Leserin Sonja für das Foto-Update vom 6.12.2021. Nun haben auch die Arbeiten vom Gehweg/Zugang zur sogenannten Felsenschlucht begonnen.
Wir bedanken uns bei Leserin Sonja, für das „aktuelle“ Foto aus der Quickborner Straße:
Die Felsenschlucht in der Quickborner Straße nimmt langsam Form an. LG und eine schöne Woche
So langsam verschwinden auch die letzten nicht barrierefreien Überbleibsel im Märkischen Viertel. Wie die Stufen zwischen der Quickborner Straße 73/75 und dem Senftenberger Ring 36C/38. Mit diesen gehen auch die Graffiti Malwände, ob wohl wir uns nicht sicher sind das es offiziell solche gewesen sind.
Wieder erreichte uns ein Foto-Update (13.11.2021), von den Umbauarbeiten zwischen Quickborner Straße und Senftenberger Ring. Wir bedanken uns wieder bei Leserin Claudi und teilen ihre Nachricht auch gerne mit euch:

Hallo, hier der neueste Stand der Felsenschlucht. Schönes Wochenende

Foto-Update vom 17.9.2021 – Viel ist bis jetzt noch nicht geschehen, aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Sieht mega trostlos aus der Hof zur Zeit.

Foto vom 3.6.2021 – Vorbereitungen für den Umbau, am Senftenberger Ring 38D/38D

Einen weiteren Beitrag zu den allgemeinen Umbauarbeiten findet ihr hier. Sobald es Neuigkeiten gibt, berichten wir wieder darüber. Lassen wir uns mal überraschen und freuen uns auf was neues. Wäre ja auch unpraktisch, wenn sich nichts verändert und alles gleich bleibt. Alle Informationen, für diesen Beitrag, haben wir von folgender Seite zusammengetragen.

Link zu unserem Spielplatz-Eintrag auf märkischesviertel.de

Die Gesamtkosten aller Baumaßnahmen (der Außenanlagen), im Märkischen Viertel belaufen sich auf ca. 30 Millionen Euro. Saniert werden 53 Spielplätze und neugebaut 26.

Zeitraum der Umbnauarbeiten: Februar 2021 bis 2023.
Quelle: https://www.gesobau.de/mieten/wohnquartiere/reinickendorf/neugestaltung-der-aussenanlagen-im-maerkischen-viertel.html

Von Lux

Ein Gedanke zu „Umgestaltung der Außenanlagen zwischen Quickborner, Treuenbrietzener Straße und Senftenberger Ring“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.