Viele Menschen sagen, im Märkischen Viertel fühlt man sich wie eine Ameise. Einige bekommen, auf Grund der großen Zahl an Hochhäusern nie einen Überblick vom Viertel. Doch so mancher meint, wir haben im MV gar keine Hochhäuser, die seien doch nicht wirklich hoch. Aus diesem Grund haben wir uns die Mühe gemacht, unsere Gebäude mit anderen Bauwerken (auch Figuren aus Film und Fernsehen) zu vergleichen und stellen fest… Die Architektur im Märkischen Viertel ist mehr als beachtlich.

Wir veröffentlichen hier regelmäßig einen neuen Vergleich, viel Spaß beim stöbern wünscht euch die MV Redaktion:

Hier ist der erste Vergleich. Zusehen ist das höchste Haus im Märkischen Viertel. Gebaut wurde es von Chen Kuen Le, besitzt 19 Stockwerke und hat eine ungefähre Höhe von 60 Meter. Rechts zusehen sind die Hochhäuser am Potsdamer Platz im selben Größenverhältniss. Das Gebäude ganz rechts besitzt 26 Stockwerke.
Hier ist schon der nächste vergleich. Heute gleich doppelt, da der erste Vergleich nicht im Album gelandet ist. Dieses mal haben wir das Olympia Stadion (über 300 Meter Länge) in unserem Park am Mittelfeldbecken gesetzt. Alles natürlich im originalen Maßstab.
Hallo liebe „MV mit der Welt Vergleicher“, schön das ihr auch bei diesem Vergleich dabei seid. Heute haben wir den Reichstag vor unseren Gebäuden, am Dannenwalder Weg, im originalen Größenverhältnis gestellt. Ist schon lustig das der über 140 Meter lange Reichstag, in unserem Viertel etwas versinkt und kaum noch auffällt. Ok Leute, damit möchten wir nicht in die Welt setzen das MV sei schöner als der Reichstag, das könnt ihr dann gerne kommentieren 🙂
Das Märkische Viertel vs. Golden Gate Bridge
Mit einer Höhe von 227 Meter und einer Länge von 2,7 Kilometern ist die Golden Gate Bridge der klare Sieger. Sie ist so lang wie der gesamte Wilhelmsruher Damm und 4 mal so hoch wie unser höchstes Wohnhaus im Viertel.
MV vs. NASA
Hallo liebe Vergleicher. Heute haben wir uns den Weltraumbahnhof der NASA vorgenommen (John F. Kennedy Space Center). Das Gebäude oben Links (Vehicle Assembly Building) ist eines der größten Hallengebäude der Erde und mit einer Höhe von 160 Metern leider nicht zu schlagen. Deswegen haben wir die Shuttle Startrampe zu unserem Vergleich hinzugezogen. Das Kennedy Space Center befindet sich übrigens auf Merritt Island in Florida
MV vs. Flughafensee
Willkommen zum nächsten Vergleich. Heute ist ein Bauwerk der anderen Art dran, nämlich der Flughafensee in Tegel. Um zu veranschaulichen, wie gewaltig so manches Gebäude im Viertel ist, haben wir unser Wohnhaus mit dem Namen „Langer Jammer“ in originaler Größe in den See gestellt. Der längste Teil des Sees ist knapp 700 Meter lang, der Lange Jammer nur 50 Meter kürzer. Den Vergleich von gestern teilen wir heute noch einmal, da auch dieser leider nicht wie gewollt im Album gelandet ist.
Das Märkische Viertel vs. Borsig
Seit einer Woche posten wir in unregelmäßigen Abständen Vergleichsbilder wie dieses hier.
Heute ist der Borsigturm (das wohl erste Hochhaus Berlins laut Wikipedia) dran. Dieses Gebäude steht seit 1922 auf dem Firmengelände der Tegeler Borsigwerke. Wie hoch das Gebäude nun genau ist bleibt ein Rätsel, denn im Internet finden sich mehrere Höhenangaben die zwischen 60 und 65 Metern Variieren. Unser höchster Blog im Viertel ist 60 Meter hoch.
Wir sagen mal wieder freundlich hallo und kommen gleich zum nächsten Vergleich. Wir sehen das Zeiss Großplanetarium, doch heute steht es ausnahmsweise nicht in Prenzlauer Berg, sondern im Märkischen Viertel. Es hat einen Außendurchmesser von 30 Meter und würde, wenn man es in seiner originalen Größe ins MV holt genau so aussehen wie dargestellt.
Dieses mal vergleichen wir das Rathaus Reinickendorf mit einem MVer Wohnhaus. Viel dazu sagen müssen wir eigentlich nicht, das Rathaus ist mit seinen 55 Metern höher als das Wohnhaus im Dannenwalder Weg 188. Aber es ist ja auch nicht der Höchste Block im Viertel 
50 Meter Godzilla vs. 3,2 km2 Leben (Das Märkische Viertel)
Willkommen zu unserem nächsten Vergleich. Heute wird kein Bauwerk verglichen, sondern der Weltbekannte Godzilla. Da die Riesenechse aus der aktuellen Verfilmung mit ihren 100 Metern einfach viel zu gewaltig ist, haben uns für die Version aus dem Jahr 1998 entschieden. Viel dazu sagen müssen wir auch dieses mal nicht, die Bilder sprechen eigentlich für sich.
King Kong im Märkischen Viertel
Der Größen-Vergleich im MV ist zurück. Dieses mal vergleichen wir nicht nur mit wirklich existierenden Gebäuden, sondern auch mit großen Figuren und Bauwerken aus dem Kino. Heute ist King Kong an der Reihe. Wir haben ihn, an einem Gebäude der Quickborner Straße, in originaler Größe platziert. Laut Wikipedia wäre er stolze 12 Meter hoch, würde im Viertel aber nicht wirklich auffallen 🙂
Jetzt kommt der nächste Größenvergleich, dieses mal ist die Große Sphinx von Gizeh dran.
Sie ist 20 Meter hoch und damit kein allzu schwerer Gegner für unsere Gebäude im Märkischen Viertel. Auf dem Bild zusehen ist die Sphinx in ihrer tatsächlichen Größe, nur haben wir sie ins MV geholt.
Star Wars im Märkischen Viertel
Heute ist ein Imperialer Läufer (AT-AT) aus dem Star Wars Universum an der Reihe. Wir haben ihn, an einem Gebäude am Wilhelmsruher Damm/Finsterwalder Straße, in originaler Größe platziert. Laut Wikipedia kommt er auf eine Höhe von 22 Metern und damit gerade mal bis zum 7. Stock.
Ein 13 Meter hoher und 23 Meter langer Brachiosaurus im Märkischen Zentrum,
würde wohl genau so aussehen wie hier im Bild. Trotz seiner beachtlichen Größe, käme sein Kopf gerade mal bis zum 4. Stock im Märkischen Viertel. Wer sich fragt worum es geht, sollte den Album-Titel beachten.
Die Titanic im Seggeluchbecken
Es wäre zwar recht knapp und die Finsterwalder-Brücke müsste auch weichen, aber die 269 Meter lange Titanic hätte ins Seggeluchbecken gepasst. Man hätte sie dort zwar auch bauen müssen, denn einen Zugang gibt es nicht, aber es geht uns ja eigentlich nur um den Vergleich. 🙂
Freiheitsstatue im Märkischen Viertel
Sie wurde im Jahr 1875, vor 140 Jahren gebaut, doch überragt mit ihren 93 Metern jedes Gebäude im Märkischen Viertel. Würde sie am Platz vor dem Fontane-Haus stehen, sähe dies wohl genau so aus. Wir wünschen euch eine schöne Zeit, bis zum nächsten Vergleich.
Drache im Märkischen Viertel
Heute haben wir ein Gebäude am Senftenberger Ring mit Smaug (Der Drache aus „Der Hobbit: Smaugs Einöde“) verglichen. Es ist einer der größten Film-Drachen und trotzdem hätte er reichlich Platz in unserem Viertel. 🙂 Jetzt folgen noch ein paar Zahlen: Smaug hat eine Schulterhöhe von 15-20 Meter und ist 60 Meter lang.
NCC-1701-A Enterprise über dem Märkischen Viertel
Heute vergleichen wir ein bekanntes Raumschiff aus dem Fernsehen, mit dem Märkischen Zentrum. So würde sie also aussehen, wenn sie in originaler Größe über dem Viertel schwebt. Hier noch ein paar technische Daten: Länge: 288,6 Meter, Breite: 127,1 Meter Höhe: 72,6 Meter. Wir wünschen viel Spaß mit unseren Vergleichen.
Gargamel im verschlumpften MV Dorf
Heute haben wir uns eine fiese Person aus dem Fernsehen vorgenommen. Wir wissen natürlich das Gargamel die Größe eines Menschen und ein Schlumpf die von zwei übernander gestellten Äpfeln hat. Wir haben uns ledeglich die Frage gestellt, wie groß wäre Gargamel im Märkischen Viertel, wenn wir so groß wie Schlümpfe wären. Die antwort ist: Gargamel wäre trotzdem winzig, im Vergleich zu unseren Pilzen (Wohnhäusern).
Alien Invasion im Märkischen Viertel
Heute haben wir ein Tripod aus dem Film „Krieg der Welten (2005)“ mit ein paar Gebäuden am Dannenwalder Weg und Wilhelmsruher Damm verglichen.
Wir wissen, es gibt friedlichere Motive, doch dieses darf bei unseren Film-Fans doch nicht fehlen, oder? Bei den Dreharbeiten ist niemand verletzt worden, auch keine Tiere 🙂
Mit einer ungefähren Höhe von 25 Metern, ist der Spatziergang im Märkischen Viertel mehr wie ein Hindernislauf. Falls jemand vom Blog in einen der betroffenen Wohnungen wohnt, bitten wir vielmals um Entschuldigung, höhere Gewalt eben. 🙂
Schiefer Turm von Pisa im Märkischen Viertel
Heute haben wir uns den wahrscheinlich schiefsten Turm der Welt in unserer Viertel gestellt um festzustellen, der ist aber echt hoch. Mit seinen 55 Metern schneidet er hier echt gut ab.
Niagarafälle im Märkischen Viertel
So würde es also aussehen, wenn man den westlichen Teil der Niagarafälle (Horseshoe Falls), in originaler Größe, im Märkischen Viertel platziert. Etwas größer als unser Mittelfeldbecken müssen wir zugeben, aber wirklich klein ist unser Viertel trotzdem nicht im Vergleich. Nun noch ein paar Daten. Höhe der Niagarafälle: 51 Meter
Breite der Horseshoe Falls: 675 Meter (Luftlinie sind es natürlich weniger)
Die Cheops-Pyramide im Märkischen Viertel
Dieses mal haben wir uns die Cheops-Pyramide vorgenommen. Sie ist 138 Meter hoch und 230 Meter breit und würde gerade so zwischen die Straßen Wilhelmsruher Damm, Finsterwalder Straße und Eichhorster Weg passen.
Heute ist die Hauptfigur, aus dem aktuellen Kinofilm „BFG: Big Friendly Giant“ an der Reihe. Big Friendly Giant (also der Riese) hat lauf Wikipedia eine Höhe von 8 Meter (sein Kopf reicht also fast bis zum 3. Stock) Er würde daher in unserem Viertel niemanden wirklich auffallen, was BFG natürlich gefallen würde. 🙂
Quelle: https://de.wikipedia.org/…/BFG_%E2%80%93_Big_Friendly… und https://www.youtube.com/watch?v=y1fZg0hhBX8
Heute haben wir uns einen der weißen Affen, aus dem Film John Carter, herausgesucht.
Sie sind gefürchtete halb-intelligente „gorillaähnliche“ Monster-Affen mit einer Größe von bis zu 8 Metern. Im Vergleich, zu den Gebäuden im Märkischen Viertel (Senftenberger Ring 81-85), wären sie aber doch recht winzig. 🙂 Gerade mal bis zum 3. Stock würde der Kopf reichen, aufgerichtet etwas höher (1 Stockwerk hat eine Höhe von ungefähr 3 Meter).
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=0PThbYBdtvo und http://barsoom.wikia.com/wiki/White_Apes
Wieder ein Größenvergleich… Dieses mal haben wir das größte zivile Verkehrsflugzeug, das bisher in Serienfertigung produziert wurde, direkt in unserem Viertel landen lassen. Genau, die Rede ist vom Airbus A380. Das Flugzeug hat eine Spannweite von 80 Metern, ist 73 Meter lang und ist mit einer Höhe von 24 Metern acht Etagen hoch.
Das so ein Monster auch noch abheben kann, ist mehr als beachtlich.
Internationale Raumstation (ISS) über dem Märkischen Viertel
Heute haben wir die ISS mit einem Platz im Viertel verglichen. Mit einer Spannweite von 109, Länge 97,9 und Tiefe von 27,5 Metern, würde sie den gesammten Platz der Sportanlage in der Königshorster Straße ausfüllen.

Noch mehr Vergleiche gibt es in der Spalte „Zahlen und Fakten“ und als Video in unserer „Videospalte“

Von Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.