Umgestaltung der Außenanlagen vom Wohnhaus am Senftenberger Ring 80-92

Der Slogan der DEGEWO ist „Weitblick für Berlin“ und da könnte auch was dran sein. Denn „damals“ als die Gesobau die Gebäude im Märkischen Viertel sanierte, zog die degewo/gewobe, mit dem höchsten Block nach und sanierte ebenfalls unter anderem die Außenfassade. Im letzten Jahr wurde auch der Grundstein für die Modernisierung der Aufzugsanlage gelegt, welche Anfang dieses Jahres begonnen hat. Zur Zeit werden aber auch die Außenanlagen, von den Gebäuden der Gesobau komplett neugestaltet und auch in dieser Hinsicht beweist die degewo/gewobe Weitblick.

So startete vor ein paar Wochen auch hier der Umbau der Außenanlage, inklusive der Gestaltung zwei moderner Müllstellplätze und dem Umbau des ehemaligen Waschhauses. Zusätzlich wird für neue Fahrrad- und Motoradstellplätze gesorgt, ehemalige Grünanlagen rekultiviert, alte Hochbeete durch neue ersetzt und vor der Hausnummer 80 Gehwegarbeiten durchgeführt. Laut degewo/gewobe ist für die Ausführung der Arbeiten ein Zeitfenster von Januar, bis Anfang Mai diesen Jahres geplant. So wie es aussieht, könnte es zeitlich klappen, sicher ist das bei solchen Projekten aber nicht. Sobald uns Neuigkeiten erreichen, tragen wir diese mit jedem Update nach.

Es folgt eine Fotodokumentation, wir wünschen euch viel Spaß beim anschauen:

Foto-Update vom 22.6.2022 – Diese Fotocollage zeigt den aktuellen Stand der Arbeiten, am Senftenberger Ring 80-.92.

Foto-Update – Diese beiden Fotos haben wir in in der letzten Woche (14.5.2022), am Senftenberger Ring 80/82 geschossen.

Gehwegarbeiten vor den Hausnummern – Foto vom 19.4.2022

Verantwortlich für die Planung und Bauüberwachung ist das Büro Hennigsen und für den Umbau beauftragt ist die Firma maerkisch-gruen.de – Weitere Informationen finden Mieter im Aushang unten im Eingangsbereich.

Von Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.