Die große Sanierung der Außenanlagen, macht auch vor dem Innenhof der Treuenbrietzener Straße 1-7, Wilhelmsruher Damm 114-126 und Senftenberger Ring 2-10 keinen halt. Zwischen den Jahren 2021 und 2023, werden die Außenanlagen erneuert.

Hier befindet sich die Wohnhausgruppe 911 und 922, der 10 bis 15 Stockwerke hohe Wohnkomplex auf Stelzen und viele kleine Spielplätze, die wohl alle zurückgebaut werden. Es werden dann aber neue große Spielflächen, in gebündelter Form gebaut, viele der Treppen und Rampen barrierefrei zugänglich gemacht, Wegeflächen erneuert, Pflanzen/Rasenflächen neu angelegt, Flächen entsiegelt, Wallmauern repariert oder/und durch Bepflanzung ersetzt und und und. Einen Übersichtsplan (von der Gesobau AG), könnt ihr hier betrachten.

Ein Spielplatz für kleine Kinder (mit Federwippe, Rutsche und Doppelwippe), gibt es bald im Südlichen Bereich, direkt zwischen dem Wilhelmsruher Damm 116/118 und 120. Auch so einige Wege in diesem Teil werden repariert.

Auf dem nordwestlichen Hof, zwischen Senftenberger Ring 10 und 12, entsteht eine bis zu 9 Meter hohe Spielanlage. Die dort bereits bestehenden Spielgeräte bleiben erhalten, hinzu kommt unter anderem eine Rutsche und Doppelwippe. Einen Übersichtsplan, des neuen Spielplatzes, findet ihr in dieser PDF von der Gesobau AG.

Überblick der Umbauarbeiten auf dem westlichen Hof. Geschossen wurde das Foto am 15.7.2021

Vorbereitungen für den Umbau. Fotos vom 18.5.2021


Die Bepflanzung des südlichen Teils wird umgeändert/neu gestaltet und durch zwei neue Wege ergänzt
.

Auf dem östlichen Hof, wird neben der Brücke ein Aufenthaltsbereich für Senioren, mit umfangreicher Bepflanzung angelegt. Der kleine Spielbereich, mit der Rutsche zurückgebaut und durch Trainingsgeräte ersetzt. Der Eingang der Treuenbritzener Straße 7 wird verbreitet und die Treppe zur Terrasse mit Sitzgelegenheiten umgebaut:


Foto-Update vom 2.7.2021, geschossen am Hauseingang der Treuenbrietzener Straße 7 – Auch auf dem östlichen Hof haben die Arbeiten begonnen.

Auf dem mittleren Innenhof bleiben die bestehenden Spielgeräte (insbesondere Seilbahn) erhalten und werden durch neue unterstützt. Hinzu kommen also ein sogenannter Himmelsbogen, ein Turm mit Rutsche, Kletterkugel und eine Kreuzpendelwaage.

Die Gesamtkosten aller Baumaßnahmen (der Außenanlagen), im Märkischen Viertel belaufen sich auf ca. 30 Millionen Euro. Saniert werden 53 Spielplätze und neugebaut 26.

Viele weitere Informationen, inklusive detaillierte Pläne der Umbauarbeiten und auch Beispielbilder, findet ihr in folgendem Beitrag der Gesobau AG, klickt dazu hier (https://www.gesobau.de/wohnen/rund-ums-wohnen/wohnquartiere/maerkisches-viertel/neugestaltung-der-aussenanlagen-im-maerkischen-viertel/wohnhausgruppen-911-und-922.html).

Die Beitragsgrafik, ist angelehnt an den Plandokumenten von folgender Internetseite (https://www.swup.de/news/neugestaltung-des-m%C3%A4rkischen-viertels) und das 3D Model stammt von hier (https://www.businesslocationcenter.de/berlin3d-downloadportal/). Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Hier geht es zum Facebook-Post zum Beitrag.

Von Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.