Alle Eichhörnchen sind Waldbewohner, so steht es bei Wikipedia, doch wirklich viel Wald haben wir im Märkischen Viertel nicht. Es sei denn die süßen Bewohner des Viertels sehen in den Hochhäusern Mammutbäume.
Da die Etymologie der Bezeichnung Eichhörnchen nicht restlos geklärt ist, möchten wir auch nicht auf dem Wort rumreiten und erklären wo nur Spekulationen sind. Wir machen das was wir am besten können, zeigen einfach Fotos, die wir unseren Lesern zu verdanken haben. Wer sie in unserem Viertel noch nicht gesichtet hat, nimmt bitte mal das Handy aus dem Gesicht, sie gibt es hier nämlich überall. Keine Lust? 🙂 Ok, dann eben nicht, dafür sind ja die folgenden Fotos:

Ein Eichhörnchen-Foto von Redakteurin Biene. Was für ein toller Schnappschuss, entstanden im kleinen Park (Nähe Carola Schiff 2.0).
Wir bedanken uns beim Andreas, für die süße Collage (20.6.2021) und natürlich seine Nachricht dazu:
Zur Reihe Wildlive im Märkischen Viertel. Sonntags Morgen beim Frühstück 😉

Von Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.