Zwischen den Jahren 2021 und 2023 werden auch die Außenanlagen der Wohnhausgruppe 912 umgestaltet. Die davon betroffenen Hausnummern ist die Wesendorfer Straße 1, Treuenbrietzener Straße 9-15 und der Senftenberger Ring 18-32. Hier werden Grünflächen geschaffen, bestehende Bepflanzung erweitert und Betonflächen entsiegelt (bzw. durch Grünflächen ersetzt), damit Regenwasser besser absickern kann.

Neben der sanierung vieler Wege, werden hier zukünftig noch mehr Zugänge barrierefrei. Einige kleinere, meist ungenutzte Spielflächen, werden abgebaut und stellvertretend neue größere zusammenhängende Spielplätze gebaut. Hier wird unter anderem noch neue Beleuchtung geschaffen, die Wallmauer saniert, Angsträume reduziert und leere veralterte Aufenthaltsräume neu gestaltet.

Im Bereich der (Wesendorfer Stgraße 1) wird der kleine Spielplatz durch Strauchpflanzung ersetzt, am Senftenberger Ring 32, die Wege/Pflanzen entfernt, eine klare barrierefreie Wegeführung geschaffen und die Wallmauern durch eine begrünte Böschungen ersetzt. Im südlichen Teil der Wohnanlage werden die balkonartigen Platzflächen, zu Aufenthaltsflächen umgebaut. Die drei Innenhöfe verändern sich gewaltig. Es gibt neue Bänke, Staudenpflanzungen, Schattenspendende Bäume und komplett neugestaltete Spielanlagen. Das heißt, auch die „alten“ Holzspielhäuschen werden ersetzt.

Foto-Dokumentation:

Langsam kann der Zaun weg – Werden sicher einige meinen und bis das passiert, wird es bestimmt auch nicht mehr lange dauern. Denn der neue Spielbereich, hier vor der Treuenbrietzener Straße 9, sieht mittlerweile fertig aus.
Wir bedanken uns bei Lars, für das Update vom 6.5.2022:
Wieder ein neues kleines Gerät dazu gekommen in der Treuenbrietzener Straße 11

Wir bedanken uns, auch für dieses Foto, beim Social-Media-Team der SWUP GmbH. Diese Firma ist seit dem letzten Jahr im Märkischen Viertel aktiv und erneuert hier viele Spielplätze und Außenanlagen. Die sind echt fleißig am werkeln, das zeigt auch dieses Foto von deren Instagram Profil, welches wir netter Weise hier bei uns teilen dürfen.

Ein großes Dankeschön geht raus an Lars, für die regelmäßige Berichterstattung. Dieses Foto zeigt einen Spielturm am mittleren Bauabschnitt, (Blickrichtung Treuenbrietzener Straße 7) und wurde zwischen der Treuenbrietzener Straße 9 und dem Senftenberger Ring 24 geschossen.
Wir bedanken uns beim Kiez im Visier Fotografen, für das aktuelle Foto aus der Treuenbrietzener Straße 9.
Wir bedanken uns bei Clemex für das Foto-Update, aus dem Senftenberger Ring 32. In den Plandokumenten ist für diesem Teil der Außenanlage gar kein Vorhaben vermerkt. Mal sehen, lassen wir uns überraschen. Das Foto, vom 26.12.2021 erreichte uns via Instagram.
Auch hier macht die Große Umgestaltung der Außenanlagen keinen Halt vor. An der Einmündung Wesendorfer/Treuenbrietzener Straße wurde ein Gehweg und zwei Bänke erneuert.

Foto-Update vom 6.8.2021 – Der wahrscheinlich kleinste Spielplatz im Märkischen Viertel ist nun Geschichte. Ok wirklich gespielt wurde hier nicht drauf, nun wird wohl eine Grünfläche draus. Wir lassen uns überraschen.
Foto-Update vom 3.6.2021 – Nun gibt es auch an der Einmündung Senftenberger Ring/Wesendorfer Straße eine Informationstafel und auch der Umbau hat bereits begonnen.

Der östliche Innenhof:

Auf dem östlichen Innenhof, Nähe der Treuenbrietzener Straße wird ein großer Kletterturm auf der bereits existierenden Sandspielfläche aufgestellt. Bei den Terrassen daneben, ein Steigpfad und Gurtsteg zum Balancieren. Das folgende Panorama zeigt den Standort, vor dem Umbau:

Mittlerer Innenhof

Auf dem mittleren Innenhof entstehen hohe Hecken, Bänke, eine Tischtennisplatte und Bolzplatz. Eine Fläche als Aufenthaltsbereich für Jugendliche und der Sandkasten wird um eine Kletterpyramide reicher.
Für die kleineren Kinder, eine Korbschaukel, ein Schwebeband und ein Karussell. Anstelle des ehemaligen Wasserspielplatzes, entsteht eine neun Meter große Turmanlage mit verschiedensten Spielangeboten. Auf dem mittleren Innenhof wird es dann Flächen für Urban Gardening geben, auf der Mieter eigenes Gemüse oder Kräuter angebauen können. Das folgende Panorama zeigt den Standort, vor dem Umbau:

Westliche Innenhof

Auf dem westlichhen Innenhof, am Senftenberger Ring, wird eine Rutsche, Seilbrücke, Federwippen und Kletterkugel gebaut. Der kleine Trampelpfad wird durch eine barrierefreie Anbindung, also einen befestigten Weg ersetzt. Das folgende Panorama zeigt den Standort, vor dem Umbau:

Die Gesamtkosten aller Baumaßnahmen (der Außenanlagen), im Märkischen Viertel belaufen sich auf ca. 30 Millionen Euro. Saniert werden 53 Spielplätze und neugebaut 26.


Zusatz-Information: Viele weitere Informationen, inklusive Pläne der Umbauarbeiten, findet ihr in folgendem Beitrag der Gesobau AG, klickt dazu hier. Die Beitragsgrafik, ist angelehnt an den Plandokumenten von folgender Internetseite und das 3D Model stammt von Hier. Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Hier geht es zum Facebook-Post zum Beitrag.

Von Lux

3 Gedanken zu „Umbau zwischen Wesendorfer, Treuenbrietzener Straße und dem Senftenberger Ring“
  1. Spielplätze sind umzäunt, keine Arbeiter mehr zu sehen und das in den großen Ferien……………….. sehr sinnvoll ! Es werden alle Spielplätze auf einmal erneuert und umzäunt und nichts wird fertig. Genau diese Idee mit den Hochbeeten. Wer bitte läßt sich solchen Unsinn einfallen? Niedriger Zaun, der mit Sicherheit nicht davor abschrecken läßt darüber zu klettern und für Unfrieden sorgt ( nett ausgedrückt ) denn auch jetzt schon wird auf die Zäune keine Rücksicht genommen.
    Gebt den Kindern die Möglichkeit die Spielplätze zu nutzen denn es gibt mit Sicherheut Familien die keinen Urlaub machen können.

  2. Ich habe sooft angerufen und E.Mails geschrieben wegen Nutzung von einem Hochgarten und bisher immer noch kein Rückruf.Andere nutzen ihn. Aber weder von der Gesobau noch von der FAZ kommt ein Rückruf ect

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.